Im Radiokolleg auf Ö1 war gerade im Zuge der Sendereihe „Treffpunkt Park“ ein Beitrag über den Akademiepark und die geplante Umwidmung des Fohlenhofareals. Ein sehr spannender Beitrag, auch in Hinblick auf das Argument, dass eine Umwidmung erfolgen muss, um die bestehenden Wohnhäuser dort zu legalisieren.
Wir von der Interessensgemeinschaft Akademiepark für Alle appellieren an die politischen Entscheidungsträger unserer Stadt vor allem auch in Hinblick auf künftige Generationen keinen Quadratmeter des Akademieparks mehr in Bauland umzuwidmen. Denn, so haben wir gerade auch im Beitrag gehört, letztendlich ist es nur eine politische Entscheidung ob dieses Areal von Grünland Land- und Forstwirtschaft in Bauland umgewidmet wird. Notwendig ist es nicht.

Für alle die den Beitrag verpasst haben, er kann
innerhalb der nächsten 7 Tage unter http://oe1.orf.at/player/20170907/488397
nachgehört werden.

Ö1 Beitrag über den Akademiepark