Am Dienstagabend fand am Fohlenhof die ÖVP-Veranstaltung „Fassl fürs Gassl“ statt. Viele Menschen sind gekommen um mit den ÖVP Politikern die Zukunft des Fohlenhofareals zu diskutieren. Natürlich waren auch wir vor Ort.

Tolles Detail am Rande: durch die gemütlichen Atmosphäre mit Sofas, Liegestühlen und Getränken für ALLE hat uns die ÖVP (wohl unabsichtlich) gut aufgezeigt, wie wunderbar dieses Areal als Erholungsraum für ALLE Einwohner dieser Stadt und auch Touristen dienen könnte, wenn man eine öffentliche, nachhaltige Nutzung durchdenkt und zulässt. Vielen Dank für diesen tollen Abend!

Und die Veranstaltung hat auch einiges bewirkt, wie man sieht. Lt. ÖVP-Presseaussendung wird die Umwidmung nun doch noch um ein halbes Jahr verschoben und ein Ideenwettbewerb „Dorf in der Stadt“ von Seiten der Stadtregierung soll stattfinden. Wir freuen uns darüber, dass nun auch die Stadt einen Ideenwettbewerb starten will (unser eigener Ideenwettbewerb läuft ja schon seit einem Monat) und hoffe sehr, dass dieser auch einen Focus auf die öffentliche, nachhaltige und gemeinwohlorientierte Nutzung des Areals für ALLE legt.

http://vpwn.at/startseite/news-detail/article/vizebuergermeister-christian-stocker-ideenwettbewerb-mit-buergerbeteiligung-beim-projekt-fohlenh.html

Spannend wird auch, wie groß das Areal, dass dem Wettbewerb der Stadt zugrunde liegt sein wird und wie viele Grünräume am angedachten Areal die Stadt nun vielleicht doch vor eine Umwidmung und Bebauung schützt, oder eben nicht.

„Fassl fürs Gassl“ am Fohlenhof